Geschäftsmodell-Architektur

Von vom Tagesgeschäft getriebenen Managern und von den Vorboten der Verschlechterung

Vom Tagesgeschäft getriebene Manager agieren oft fremdbestimmt. Besondere Ereignisse, laufende Projekte, und natürlich die permanente Interaktion mit Mitarbeitern geben den Takt vor. Solange unter dem Strich alles gut läuft, ist selten jemand geneigt, den Lauf der Dinge zu verändern. Da die Vorboten der Verschlechterung aber oftmals kaum merkbar auftauchen, ist Vorsicht geboten. Jeder Manager sollte sich für Warnsignale sensibel machen, die auf eine bevorstehende Unternehmenskrise hinweisen. Von der „Strategischen Krise“ über die „Erfolgskrise“ bis hin zur „Liquiditätskrise“ sind die Übergänge oftmals schleichend, wie die nachstehende Grafik zeigt. Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt, Franken-Consulting

Aber nicht nur zur Vermeidung von Krisen ist das eigene Geschäftsmodell ständig anzupassen. Unternehmen müssen wachsen! Dieses Erfordernis bedingt ebenfalls regelmäßige proaktive Optimierungen und Anpassungen an sich verändernde Rahmenbedingungen. Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

Regelmäßige Untersuchung Ihres Geschäftsmodells?

Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-ArchitektSo wie ein PKW oder andere Maschinen regelmäßigen Wartungen oder auch Hauptuntersuchungen zum Zwecke der Überprüfung, der Verbesserung und der Fehlerbeseitigung unterzogen werden, lassen sich Menschen für gewöhnlich regelmäßig medizinisch untersuchen. Derselben Logik folgend sind auch Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen, um deren Leistungsfähigkeit zu erhalten bzw. zu verbessern. Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

Buchen Sie deshalb ein erstes Beratungsgespräch und erfahren Sie mehr zur nachhaltigen Optimierung Ihres Geschäftsmodells. Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

Was ist ein Geschäftsmodell?

Das komplette Geschäftsmodell ist zu untersuchen! - Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-ArchitektUnternehmen generieren auf ihre jeweils eigene Art und Weise Wertschöpfung. Manche Eigenarten sind strategisch geplant und implementiert, andere wiederum historisch gewachsen und wieder andere einfach „Wildwuchs“. Die jeweils aktuelle Form der Wertschöpfung wird häufig auch als Geschäftsmodell bezeichnet. Ein Geschäftsmodell beschreibt demnach die logische Funktionsweise eines Unternehmens und insbesondere die spezifische Art und Weise, mit der es Gewinne erwirtschaftet. Allerdings existieren weder in der Wissenschaft noch in der Praxis allgemein akzeptierte Definitionen. Dennoch ist der Begriff vielfach gebräuchlich und soll die Beschreibung von Wertschöpfungskonfigurationen inklusive der Schlüsselfaktoren eines Unternehmenserfolges zu verstehen und sinnvoll zu korrigieren helfen.

Das Verfallsdatum von Geschäftsmodellen

Grundsätzlich hat die Architektur eines jeden Geschäftsmodells ein Verfallsdatum. Schließlich ändern sich die relevanten Rahmenbedingungen durch neue Techniken und Technologien, durch das Verhalten der Wettbewerber, durch Politik und Gesetzgebung, durch die Verfügbarkeit von Ressourcen und natürlich durch veränderte Nachfrage der Kunden permanent. Demzufolge ist ein Geschäftsmodell niemals fix, sondern muss ständig angepasst werden, um seine Rentabilität zu erhalten oder auch zu verbessern.

Hierfür ist die Sensibilisierung für Details unverzichtbar, denn Details sind verantwortlich für Erfolg und Misserfolg. Grob betrachtet agieren alle Anbieter in einer bestimmten Branche gleich. Erst bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass die einzelnen Akteure unterschiedlich erfolgreich sind und eben auch vieles im Detail unterschiedlich handhaben. Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

 

Zwei Kernfragen für Manager

Zu den wesentlichen Fragen eines Unternehmenslenkers zählen die beiden umseitigen:

Zwei Kernfragen für Manager

  1. Mit welchen Leistungen, Produkt- und Lösungsangeboten und welcher Form der jeweiligen Marktbearbeitung wird unser Unternehmen zukünftig in welchen Marktsegmenten welche Erfolge/Rentabilität erzielen?
  2. Was müssen wir hierfür in unserem Unternehmen verändern/anpassen?

Nutzen Sie unser Wissen für Ihre Geschäftsmodell-Optimierungen

Als langjährig erfahrener Geschäftsmodell-Architekt mit sowohl breitem interdisziplinärem als auch branchenübergreifendem Wissen analysiert Andreas Franken Ihr derzeitiges Geschäftsmodell und kreiert in enger Zusammenarbeit mit Ihren Leistungsträgern in Schlüsselfunktionen neue Ideen. Auf dem Prüfstand stehen hierbei insbesondere die drei Hauptkomponenten:Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

Das komplette Geschäftsmodell ist zu untersuchen! - Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt1. Das Nutzenversprechen Ihres Geschäftsmodells

Das Nutzenversprechen wird auch Wertangebot oder Value Proposition genannt und beschreibt, welchen Nutzen Kunden und andere Partner eines Unternehmens aus der Verbindung mit diesem Unternehmen ziehen können. Das Nutzenversprechen beantwortet die Frage nach dem Nutzen und dem Wert des Unternehmens für Kunden und Partner.

2. Die Architektur der Wertschöpfung Ihres Geschäftsmodells

Ein Geschäftsmodell ist gleichzeitig eine Architektur der Wertschöpfung. Dies beinhaltet die Beschreibung der verschiedenen Stufen der Wertschöpfung und der verschiedenen wirtschaftlichen Agenten und ihrer Rollen in der Wertschöpfung. Die Architektur der Wertschöpfung erklärt, wie genau Nutzen für Kunden und strategische Partner generiert wird. Hierzu zählen auch die Fragen, „Wie wird die Leistung in welcher Konfiguration erstellt?“ und „Welche Leistungen werden auf welchen Märkten angeboten (Produkt-, Marktstrategien, etc.)?“

3. Das Ertragsmodell Ihres Geschäftsmodells

Neben dem Was und dem Wie beschreibt das Ertragsmodell, welche Erlöse vom Unternehmen aus welchen Quellen generiert werden. Der Wert des Geschäftsmodells und seine Nachhaltigkeit ermitteln sich schließlich über die zukünftig zu erwartenden Unternehmensgewinne. Das Ertragsmodell gliedert sich in Erlös- und Kostenmodell  und beantwortet die Frage, wodurch Geld verdient wird. Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Geschäftsmodell, Architekt, Geschäftsmodell-Architekt, Business-Architekt

Der Aufbau eines Geschäftsmodells

Sind Sie mit der Leistungsfähigkeit Ihres Geschäftsmodells zufrieden?

So wie ein PKW oder andere Maschinen regelmäßigen Wartungen oder auch Hauptuntersuchungen zum Zwecke der Überprüfung, der Verbesserung und der Fehlerbeseitigung unterzogen werden, lassen sich Menschen für gewöhnlich regelmäßig medizinisch untersuchen. Derselben Logik folgend sind auch Geschäftsmodelle regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen, um deren Leistungsfähigkeit zu erhalten bzw. zu verbessern.

Sind Sie mit der Leistungsfähigkeit Ihres Geschäftsmodells zufrieden? Oder wünschen Sie Verbesserungen?

Buchen Sie ein erstes Beratungsgespräch und erfahren Sie mehr über unsere Leistungsangebote zur nachhaltigen Optimierung Ihres Geschäftsmodells. Vom Workshop über die Kurzanalyse und QuickChecks bis hin zum Strategieprojekt bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.

 

Kontakt

FRANKEN-CONSULTING ist Ihr Spezialist für Strategie, Marketing und Vertrieb!

Rufen Sie für einen ersten Gedankenaustausch einfach an!
Kontakt